Rufen Sie uns an: 0941 / 307 44 55 0 0941 / 307 44 55 0   Schreiben Sie uns eine Email: kanzlei@ra-klose.com kanzlei@ra-klose.com   Suchen Sie auf www.ra-klose.com

 

Home  >>  Service  >>  Downloads  >>  Rechtsprechung  >>  lg-r-5qs-201-17  >>

Beschluss des LG Regensburg vom 22.01.2018 (Az. 5 Qs 201/17)

Orientierungssätze von Rechtsanwalt, Fachanwalt für Strafrecht & Fachanwalt für Sozialrecht Mathias Klose:

Ein Bewährungswiderruf ist nicht immer schon dann gerechtfertigt, wenn sich ein Verurteilter der Aufsicht und Leitung des Bewährungshelfers entzogen hat. Erforderlich für einen Widerruf der Bewährung ist stets auch, dass Anlass zu der Besorgnis besteht, dass der Verurteilte erneut straffällig würde. Die mangelhafte Kommunikation mit der Bewährungshilfe alleine gibt dazu nicht Anlass.
 

 
Rechtsanwalt Mathias Klose ist Inhaber der DAV-Fortbildungsbescheinigung seit 2008
Rechtsanwalt Mathias Klose ist Mitglied im Deutschen Anwaltverein (DAV)
Rechtsanwalt Mathias Klose ist Inhaber der Fortbildungsbescheinigung der Bundesrechtsanwaltskammer "Qualität durch Fortbildung" seit 2009
Rechtsanwalt Mathias Klose ist Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Sozialrecht im DAV
Rechtsanwalt Mathias Klose ist Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Strafrecht im DAV