Rufen Sie uns an: 0941 / 307 44 55 0 0941 / 307 44 55 0   Schreiben Sie uns eine Email: kanzlei@ra-klose.com kanzlei@ra-klose.com   Suchen Sie auf www.ra-klose.com

 

Home  >>  Service  >>  Downloads  >>  Rechtsprechung  >>  LG Regensburg, 19.02.14, Az. StVK 144/12  >>

LG Regensburg, Beschluss vom 19.02.14, Az. StVK 144/12

Beschluss des Landgerichts Regensburg - Strafvollstreckungskammer - vom 19.02.2014, Az. StVK 144/12 (122 VRs 10238/04 StA München I)

Orientierungssätze von Rechtsanwalt & Fachanwalt für Strafrecht Mathias Klose:

Die Aussetzung des Strafrests zur Bewährung nach Verbüßung von 2/3 der Strafe gemäß § 57 StGB ist auch bei einer Verurteilung zu einer Freiheitsstrafe wegen versuchten Mordes möglich.
Voraussetzung für die Aussetzung des Strafrests ist, dass die Reststrafenaussetzung unter Berücksichtigung des Sicherheitsinteresses der Allgemeinheit verantwortet werden kann.
Dabei sind insbesondere Therapiebereitschaft und das Verhalten des Verurteilten während des Strafvollzugs, zu berücksichtigen .

 
Rechtsanwalt Mathias Klose ist Inhaber der DAV-Fortbildungsbescheinigung seit 2008
Rechtsanwalt Mathias Klose ist Mitglied im Deutschen Anwaltverein (DAV)
Rechtsanwalt Mathias Klose ist Inhaber der Fortbildungsbescheinigung der Bundesrechtsanwaltskammer "Qualität durch Fortbildung" seit 2009
Rechtsanwalt Mathias Klose ist Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Sozialrecht im DAV
Rechtsanwalt Mathias Klose ist Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Strafrecht im DAV