Rufen Sie uns an: 0941 / 307 44 55 0 0941 / 307 44 55 0   Schreiben Sie uns eine Email: kanzlei@ra-klose.com kanzlei@ra-klose.com   Suchen Sie auf www.ra-klose.com

 

Home  >>  Leistungsspektrum  >>  Strafrecht  >>

Strafrecht

Tätigkeit des Rechtsanwalts auf dem Gebiet des Strafrechts ist in erster Linie die Tätigkeit für den einer Straftat Beschuldigten als Strafverteidiger und die Tätigkeit für den durch eine Straftat Geschädigten als Opferanwalt.

Nirgendwo wird stärker in die Rechte und Interessen eines Bürgers eingegriffenen, als in einem gegen ihn geführten Strafverfahren. Der Betroffene sieht sich mit - oftmals schwerwiegenden - Vorwürfen konfrontiert, im familiären, beruflichen und privaten Umfeld wird - regelmäßig wenig sensibel oder diskret - ermittelt, Wohnung und Geschäftsräume können durchsucht, Eigentum kann beschlagnahmt, Vermögen kann eingefroren werden oder gar verfallen, die persönliche Freiheit kann durch Untersuchungs- oder Strafhaft gefährdet sein. Aufgabe des Strafverteidigers ist es daher insbesondere, in jeder Lage eines Strafverfahrens dem Beschuldigten Beistand zu leisten und dafür zu sorgen, dass die Rechte des Beschuldigten von Gericht und Strafverfolgungsbehörden umfassend beachtet und gewahrt werden. Die einzelnen Tätigkeit im Rahmen der Strafverteidigung sind vielfältig und von Fall zu Fall unterschiedlich - es kommt vor allem auf die Verfahrensart, das Verfahrensstadium, den Tatvorwurf und die Beweislage an.

Als Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht kann ich für Sie beispielsweise die folgenden Aufgaben und Tätigkeiten wahrnehmen:

  • Verteidigung bereits im Ermittlungsverfahren, vor allem gegenüber Polizei und Staatsanwaltschaft,
  • Verteidigung im Zwischenverfahren,
  • Verteidigung im Hauptverfahren und in der Hauptverhandlung vor Gericht bei Vorwürfen jeder Art,
  • Verteidigung im Rechtsmittelverfahren bei Berufung und Revision,
  • Verteidigung im Strafbefehlsverfahren,
  • Verteidigung im Rahmen des Strafvollzugs und der Strafvollstreckung,
  • Verteidigung im Jugendstrafrecht,
  • Verteidigung im Ordnungswidrigkeitenrecht,
  • Akteneinsichtnahme, Analyse der Sach- und Rechtslage sowie der Beweissituation,
  • Entwicklung der Verteidigungsstrategie anhand des Verteidigungsziels (z.B. Freispruch, Einstellung, Geldstrafe, Freiheitsstrafe auf Bewährung, Strafmaßverteidigung),
  • Stellung von Ermittlungs- und Beweisanträge,
  • Verkehr mit nicht auf freiem Fuß befindlichen Beschuldigten ohne Überwachung,
  • Haftprüfung und Haftbeschwerde nach vorläufiger Festnahme oder Unterbringung,
  • Anregung von Verfahrenseinstellungen gegenüber Staatsanwaltschaft oder Gericht,
  • umfassende Führung der Korrespondenz im Rahmen des Strafprozesses, beispielsweise mit Gericht, Staatsanwaltschaft, Bewährungshilfe, Jugendgerichtshilfe und sonstigen Institutionen,
  • Beistand und Beratung bei strafprozessualen Zwangsmaßnahmen, wie Durchsuchung, Sicherstellung, Beschlagnahme, Einziehung, Entnahme von Körperzellen zur DNA-Analyse, Verfall und Wertersatzverfall,
  • Begleitung im Rahmen eines Täter-Opfer-Ausgleichs (TOA),
  • Beratung bei der Erstattung von Selbstanzeigen,
  • Vertretung bei den Nebenfolgen eines Strafverfahrens, etwa im Arbeitsrecht, Gewerberecht oder Schmerzensgeld-/ Schadensersatzrecht,
  • Beratung und Betreuung von Angehörigen inhaftierter Personen, z.B. Beantragung von Besuchserlaubnissen,
  • Präventivberatung.

Gleichermaßen bedeutet anwaltliche Tätigkeit im Strafrecht aber auch die Wahrnehmung der Rechte der Opfer von Straftaten als Opferanwalt, z.B. durch Erstellung von Strafanzeigen, als Verletztenbeistand oder als Vertreter der Nebenklage im Strafverfahren.

Für Ihre Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Absolute Diskretion und Verschwiegenheit sind selbstverständlich.
In aller Regel ist es sinnvoll, umgehend einen Strafverteidiger zu beauftragen, wenn man sich einem Strafverfahren ausgesetzt sieht oder befürchtet, dass ein Strafverfahren bevorsteht. Spätestens wenn Ihnen ein Strafbefehl oder eine Anklageschrift zugestellt wird, empfiehlt es sich dringend, einen Rechtsanwalt als Verteidiger hinzuzuziehen. Denn zum einen hat ein Strafverteidiger in einem Strafverfahren zahlreiche Rechte und Befugnisse, die Sie als Beschuldigter selbst nicht besitzen, insbesondere das ganz bedeutende Recht auf Akteneinsicht oder auch das Recht auf unüberwachten Verkehr mit dem in Haft befindlichen Beschuldigten. Zum anderen sind die Einwirkungs- und Gestaltungsmöglichkeiten zu Beginn eines Strafprozess in der Regel größer und effektiver als im weiteren Verlauf - gerade die Entscheidung, ob sich ein Beschuldigter zu den Vorwürfen einlässt oder von seinem Recht Gebrauch macht, keine Angaben zur Sache zu machen und zu schweigen, ist zu Beginn eines Strafverfahrens von höchster Bedeutung. Diese prozessualen Möglichkeiten sollten Sie sich in Ihrem eigenen Interesse nicht vorenthalten.

Zu den folgenden, in der Praxis besonders bedeutsamen Straftaten bzw. Verfahren und Verfahrensmaßnahmen erhalten Sie durch Anklicken der jeweiligen Begriffe in alphabetischer Reihenfolge weitergehende Informationen:

 

Für Ihre Frage stehe ich Ihnen als Fachanwalt für Strafrecht gerne zur Verfügung

 
Rechtsanwalt Mathias Klose ist Inhaber der DAV-Fortbildungsbescheinigung seit 2008
Rechtsanwalt Mathias Klose ist Mitglied im Deutschen Anwaltverein (DAV)
Rechtsanwalt Mathias Klose ist Inhaber der Fortbildungsbescheinigung der Bundesrechtsanwaltskammer "Qualität durch Fortbildung" seit 2009
Rechtsanwalt Mathias Klose ist Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Sozialrecht im DAV
Rechtsanwalt Mathias Klose ist Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Strafrecht im DAV